Turmbläserfrühstück

Ein Frühstück und ein einzigartiger Blick über die Stadt

Seit  Juni 2017 gibt es das Turmbläserfrühstück mit dem Aufstieg auf den Turm der Stadtkirche.
 
Wer die schöne Tradition der Turmbläser in Schorndorf schon einmal live in luftiger Höhe miterlebt hat, ist begeistert. Wie Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer: „Am Sonntagmorgen dort oben zu stehen, die Musik der Turmbläser zu hören, den wunderschönen und einzigartigen Blick über die Stadt und das Remstal zu genießen, das ist sehr besonders und Gänsehaut pur.“ Was sonst nur zu ganz besonderen Anlässen möglich ist, nämlich die Besteigung des Kirchturms gemeinsam mit den Turmbläsern, das ermöglichen die Evangelische Stadtkirchengemeinde Schorndorf, der Kirchbauverein Stadtkirche Schorndorf, die Turmbläser des CVJM Schorndorf und das Café Mack.

Neues Erlebnis
„Wir wollen die Tradition der Turmbläser mit diesem Angebot stärken und zu einem neuen Erlebnis machen“, erzählt Professor Christof Wolfmaier, erster Vorsitzender des Vereins. Der Impuls für dieses Angebot, erzählt Wolfmaier, kam von den Turmbläsern selbst, von Dietmar Schurr. Gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden des Kirchbauvereins, Manfred Wünsche, hätten sie nach einer Probe bei den anderen Turmbläsern angefragt. Und siehe da: „Sie waren alle gleich begeistert“, erzählt Wolfmaier. Und auch Andreas Mack vom gleichnamigen Schorndorfer Café war schnell mit an Bord. „Ich freue mich sehr, dass wir das Turmbläserfrühstück anbieten können, es ist eine tolle Idee, die wir gerne begleiten“, betont Andreas Mack. „Das Choralblasen vom Schorndorfer Kirchturm hat seit Ende des 18. Jahrhunderts Tradition. Wir hoffen, dass wir mit unserem neuen Angebot die Schorndorferinnen und Schorndorfer dafür begeistern, aber auch Gäste aus nah und fern“, sagt Manfred Wünsche.
Wünsche und Wolfmaier erhoffen sich zudem, den einen oder anderen auch für ein Engagement im Kirchbauverein gewinnen zu können. „Derzeit haben wir knapp 300 Mitglieder, die Zahl geht allerdings seit Jahren kontinuierlich zurück“, bedauert Christof Wolfmaier. „Um uns auf lange Sicht weiterhin so tatkräftig für die Stadtkirche einsetzen zu können, brauchen wir natürlich engagierte Mithelferinnen und -helfer.“ Übrigens: Die zehn Euro für jedes Turmticket fließen zu 100 Prozent an den Kirchbauverein Schorndorf für den Erhalt der Stadtkirche.

Die Turmbläserfrühstück-Termine
bis Ende des Jahres besteht die Möglichkeit, sonntags mit den Turmbläsern auf den Turm hinauf mitzugehen. Auf dem Turm erhalten die Besucher für je 10,- Euro Gebühr  einen Gutschein, dessen Gesamterlös ausschließlich dem Zweck des Kirchbauvereins zukommt, sprich dem Erhalt der schönen Stadtkirche. Der Gutschein beinhaltet auch eine Bonuskarte für das Café Mack, mit dem auf einen Einkauf einmalig 10% Rabatt gewährt werden. Die Frühtermine um 8:00 Uhr finden praktisch durchgängig statt. Die 11:00 Uhr Termine finden nicht jeden Sonntag statt. Folgende Termine werden angeboten:

Oktober

06.10.2019 um 08:00 Uhr
06.10.2019 um 11:00 Uhr
13.10.2019 um 08:00 Uhr
13.10.2019 um 11:00 Uhr
20.10.2019 um 08:00 Uhr
20.10.2019 um 11:00 Uhr
28.10.2019 um 08:00 Uhr
28.10.2019 um 11:00 Uhr

November

03.11.2019 um 08:00 Uhr
03.11.2019 um 11:00 Uhr
10.11.2019 um 08:00 Uhr
17.11.2019 um 08:00 Uhr
17.11.2019 um 11:00 Uhr
24.11.2019 um 08:00 Uhr
24.11.2019 um 11:00 Uhr

Dezember

01.12.2019 um 08:00 Uhr
01.12.2019 um 11:00 Uhr
08.12.2019 um 08:00 Uhr
08.12.2019 um 11:00 Uhr
15.12.2019 um 08:00 Uhr
15.12.2019 um 11:00 Uhr
22.12.2019 um 08:00 Uhr
22.12.2019 um 11:00 Uhr
29.12.2019 um 08:00 Uhr
29.12.2019 um 11:00 Uhr

 

Presse

Mit den Turmbläsern auf den Kirchturm

Jun 23, 2017 Presse-KBV

Impressum

Evangelische Stadtkirchengemeinde Schorndorf
Friedrich-Fischer-Strasse 4
73614 Schorndorf
  Telefon:(07181) 979619
     Fax: (07181) 979629
Pfarramt.Schorndorf.Stadtkirche-West[at]elkw.de

 

 

Evang. Kirchenpflege Schorndorf, Schlichtener Str. 21
Kreissparkasse Waiblingen
BIC    SOLADES1WBN
IBAN    DE74 6025 0010 0005 3819 37

 

 
Die Evangelische Stadtkirchengemeinde ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den kirchengemeinderat, der wiederum durch die 1. Vorsitzende Pfarrerin Dorothee Eisrich oder den 2. Vorsitzenden Dieter Feser.Inhaltlich verantwortlich nach §5 Telemediengesetz (TMG) und §55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RSTtV): Geschäftsführende Pfarrerin Dorothee Eisrich. [Haftungsausschluss ] [Datenschutzerklärung]