Trübe Tage

Im Sommer, wenn die Sonne scheint, man gesund und munter, womöglich im Urlaub ist, fällt es leicht, dankbar zu sein und sich des Lebens zu freuen. An einem tristen Januartag ist das deutlich schwerer. Der November-Blues scheint sich über Monate hinzuziehen und wegen des inzwischen nochmals verschärften Lockdowns ist es mühsam, gegen die eigene Deprimiertheit anzukämpfen. Hebt man aber den Blick und schaut über den engen Alltagshorizont hinaus, erkennt man sehr wohl Dinge, für die man dankbar sein kann. Die Sonne versteckt sich vielleicht hinter den trostlosen Winterwolken, aber sie ist da. Bei genauem Hinschauen erkennt man sogar erste Vorboten von Wachstum in der Natur. Aber erst, wenn ich einen Perspektivwechsel vornehme und mir vorstelle, was mir alles fehlen könnte, wird mir bewusst, womit ich gesegnet bin. Ich bin einigermaßen gesund, und wenn ich es nicht bin, gibt es ein Gesundheitssystem, in dem man sich um mich kümmert. Ich habe reichlich zu essen, ein Dach über dem Kopf, eine Familie, Freunde, mit denen ich telefonieren oder skypen kann. Am wichtigsten ist dabei die Erkenntnis, dass ich die Grundvoraussetzungen für mein Leben völlig ohne mein Zutun erhalten habe. Ich habe es mir nicht ausgesucht, in einem wohlhabenden Land geboren zu werden. Ich hatte keinen Einfluss darauf, zu einem bestimmten Zeitpunkt als Kind von zwei Menschen, die ich mir ebenfalls nicht aussuchen konnte, geboren zu werden. So vieles liegt außerhalb meines Verantwortungsbereichs und ist doch gut. Dafür bin ich dankbar.

Ich wünsche Ihnen eine behütete Woche.

 

Ihre Heike Kistner
1.Vorsitzende des Kirchengemeinderates

Impressum

Evangelische Stadtkirchengemeinde Schorndorf
Friedrich-Fischer-Strasse 4
73614 Schorndorf
  Telefon:(07181) 979619
     Fax: (07181) 979629
Pfarramt.Schorndorf.Stadtkirche-West[at]elkw.de

 

 

Evang. Kirchenpflege Schorndorf, Schlichtener Str. 21
Kreissparkasse Waiblingen
BIC    SOLADES1WBN
IBAN    DE74 6025 0010 0005 3819 37

 

 
Die Evangelische Stadtkirchengemeinde ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den kirchengemeinderat, der wiederum durch die 1. Vorsitzende Pfarrerin Dorothee Eisrich oder den 2. Vorsitzenden Dieter Feser.Inhaltlich verantwortlich nach §5 Telemediengesetz (TMG) und §55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RSTtV): Geschäftsführende Pfarrerin Dorothee Eisrich. [Haftungsausschluss ] [Datenschutzerklärung]